Pferdephysiotherapie
Vera Hornickel
Lizenzierte
Pferdephysiotherapeutin (Dipo)
Trainer B (FN)
Willkommen beim Pferdephysiotherapeuten

Pferdephysiotherapie


Wer kennt das nicht – Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, eingeklemmte Nerven, die Schmerzen und Unwohlsein verursachen? Und wie dankbar nehmen wir dann die Hilfe unseres Physiotherapeuten in Anspruch? Der Physiotherapeut befreit unseren Körper durch Massagen, Dehntechniken und physikalische Reize wie Fangopackungen von Verspannungen und Schmerz.

Dieses Konzept wurde auf das Pferd übertragen, das ständig neuen Herausforderungen, sowohl im Sport als auch im Freizeitbereich, gewachsen sein muss. Wo Bewegung im Spiel ist, sind Muskeln im Einsatz. Aber es sind nicht allein die anstrengenden Trainingseinheiten, die in der Muskulatur eines Pferdes Verspannungen auslösen können.

Bewegungsmangel, Narbengewebe, mechanische Einwirkungen, Witterungseinflüsse und psychosozialer Stress können Auslöser für muskuläre Probleme, Verspannungen und Schmerzen sein.

Eine verspannte Muskulatur wirkt negativ auf die Nerven und Blutversorgung ein, Muskelatrophie, Überspannung von Sehnen und Bändern sind die wahrscheinliche Folge.

Durch die entstehende Über- bzw. Fehlbelastung und dem damit verbundenen Schmerz kommt es zu einem kompensatorischen Bewegungsmuster, dies wiederum führt zu Fehlbelastungen des Bewegungsapparates, Blockierungen und Verschleiß.

Verschiedene Techniken* werden in der Behandlung zur Mobilisierung, Muskeldehnung und Lockerung verschiedener Gewebestrukturen eingesetzt, damit Durchblutung und Stoffwechsel angeregt werden und somit zur Schmerzlinderung und Verbesserung der Mobilität führen.

*Die Techniken beinhalten unter anderem Elemente aus der faszialen Osteopathie, der Craniosacralen-, der Dorn- und der Manuellen Therapie.